PBSG Wolfsburg e.V.
Sandkämper Str. 16
38442 Wolfsburg
Tel.:  0 53 62 - 50 70 17
pbsg@pbsg-wob.de

Impressum

German Tour 2015

Listinus Toplisten

http://www.ortmann-billards.com

http://www.arthur-queue.de/

http://www.wobfreun.de/spasskarte.html

WOB-Town Winter Classics 2016

Ex-Weltmeister Bustamante gewinnt in Wolfsburg


Sieger beim Doppel: v.l.: Klaus Hebestreit und Stephan Weihnacht


v.l.: Christian Werner, Anke Liepelt und Sieger Francisco Bustamante
Die 10.Auflage der WOB-Town Winter Classics hatte es mal wieder in sich. Es sollte eine Jubiläumsveranstaltung werden, da es nicht nur die 10. WTWC war, sondern der Verein dieses Jahr auch noch seinen 30. Geburtstag feierte. Dafür hat der Verein sich einiges einfallen lassen. Die Teilnehmerfelder waren sehr schnell komplett ausgebucht und die Stimmung war mal wieder nicht zu toppen.

Am Donnerstag startete das Turnier mit der Eröffnungsrede, wo der Ehrengast Francisco Bustamante von den Philippinen begrüßt wurde. Da er an diesem Tag auch seinen Geburtstag feierte, überreichte Dean Risinger eine selbst gebackene Torte von den Kuchenfee´s Janin Herzel und Doreen Krüger. Anschließend sangen alle Teilnehmer noch ein kleines Geburtstagsständchen. Bevor das Turnier endlich losgehen konnte, gab es noch eine kleine Überraschung. Silke Mahlfeld übergab im Namen des Billard Landesverband Niedersachsen noch eine Ehrenurkunde zum 30 jährigen Vereinsjubiläum.

Danach startete das Turnier mit dem Doppelwettbewerb, wo jeweils zwei Spieler ein Team bildeten und mit teilweise lustigen Namen an den Start gegangen sind. Das Turnier begann mit einem Gruppenmodus, in dem die Teams in unterschiedlichen Disziplinen die Sieger ermittelten. Jeweils die beiden Gruppenersten qualifizierten sich für das Achtelfinale das im Einfach KO weiter ging. Das beste Wolfsburger Team Ronnie Giesecke / Ralph Steinberg schaltete im Achtelfinale den Weltstar Francisco Bustamante mit seiner Partnerin Monja Kielhorn aus, mussten sich aber leider anschließend im Viertelfinale den späteren Sieger Stephan Weihnacht und Klaus Hebestreit aus Osnabrück geschlagen geben.

Am Freitag folgte dann der Einzelwettbewerb, in dem 64 Sportler im Doppel KO-Modus gegeneinander antraten. Ab Achtelfinale ging es mit Einfach KO weiter. Unter den Teilnehmern war auch wieder Martin Poguntke am Start. Er gewann das Turnier bereits dreimal. „Man braucht Stehvermögen, Konzentration, die Fähigkeit, schnell die richtige Entscheidung zu treffen und natürlich auch ein bisschen Glück“, berichtet der Wolfsburger. Vor allem Ausdauer mussten die Sportler dieses Mal auch wieder unter Beweis stellen, denn das Finale endete erst um 2 Uhr Nachts. Für Poguntke endete das Turnier dieses Mal bereits im Viertelfinale. Bester Wolfsburger war Dean Risinger, der knapp im Halbfinale scheiterte. Turniersieger wurde der Topfavorit Bustamante, der an diesem Tag nichts anbrennen lies und die Zuschauer immer wieder mit schönen Kunststößen begeisterte.

Zum ersten Mal gab es auch einen Livestream, der das ganze Turnier auf diversen Plattformen im Internet zeigte und die Einschaltquoten konnten sich sehen lassen. So gab es am Mittwochabend, wo Bustamante bereits eine Trainingseinheit gab und ein kleines Showmatch stattfand bereits über 30.000 Zuschauer auf der ganzen Welt. Der Stream wurde von Nils Johanning „Reelive“ durchgeführt. „Wir laden den Stream einmal hoch und er wird automatisch auf diverse Plattformen verteilt, darunter sportdeutschland.tv, youtube und facebook“ erklärt Johanning. „Dadurch stehen die genauen Einschaltquoten erst am Montag fest, es wird aber eine hohe 5 stellige Zahl sein“ fügt er hinzu.

Alle Teilnehmer freuen sich bereits auf das nächste Jahr und hoffen wieder auf so eine tolle Veranstaltung. „Die Arbeit von allen, die ihren Teil dazu beitragen, dass so ein tolles Turnier in Wolfsburg stattfinden kann, ist überragend! Ich hoffe das dies noch viele weitere Jahre gelingen wird“ berichtet Ronnie Giesecke Pressewart der PBSG Wolfsburg. „Ebenfalls möchte ich mich bei allen Sponsoren noch einmal bedanken, die unsere Veranstaltung unterstützt haben.“ Fügt er hinzu.