PBSG Wolfsburg e.V.
Sandkämper Str. 16
38442 Wolfsburg
Tel.:  0 53 62 - 50 70 17
pbsg@pbsg-wob.de

Impressum

http://www.arthur-queue.de/

zurück    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40     weiter

22.02.2016

Doppelsieg in der Oberliga

Pool Billard Ligabetrieb

In der 2.Bundesliga musste sich die 1.Mannschaft beim Tabellenführer 1.PBC St. Augustin mit 1:7 geschlagen geben, den einzigen Punkt für die Wolfsburger holte Fitim Haradinaj im 9.Ball. Im zweiten Spiel gegen Schwarz-Weiß Kohlscheid sollte es deutlich besser laufen. Nach der Hinrunde stand es noch 2:2 ausgeglichen, ehe die Wolfsburger in der Rückrunde deutlich aufdrehten. Martin Poguntke schmetterte seinen Gegner eine 100er Serie im 14/1 um die Ohren. Haradinaj besiegte Dirk Stenten im 8.Ball klar mit 4:2/4:1 und Philipp Schröder sicherte den 5:3 Erfolg mit seinem knappen Sieg 4:3/2:4/4:3 im 9.Ball. Damit bleiben die Wolfsburger vorerst auf den 3.Tabellenplatz, die Meisterschaft wird wohl aber nicht mehr zu erreichen sein.

Die Zweitvertretung musste in der Oberliga nach Hannover. Gegen BW Lohne kamen die Wolfsburger gut ins Spiel. Olaf Possiel konnte beide Spiele für sich entscheiden, Mike Grützner, Lars Otto und Ronnie Giesecke jeweils eins. Mit dieser geschlossenen guten Mannschaftsleistung war das 5:3 über Lohne auch verdient. Als zweites ging es gegen den Gastgeber Snoobi Hannover und der Spielverlauf sollte ähnlich verlaufen. Dieses Mal war es Otto, der beide Spiele gewinnen konnte und so siegten die Wolfsburger auch gegen Hannover mit 5:3. In der Tabelle steht man damit sicher auf den 4. Platz und hält den Anschluss an die Tabellenspitze. 2.


2.Mannschaft v.l. Olaf Possiel, Ronnie Giesecke, Mike Grützner, Lars Otto

nach oben

15.02.2016

Durchwachsendes Wochenende für die Wolfsburger Billard Sportler

Pool Billard Ligabetrieb

In der Landesliga musste die 4.Mannschaft der PBSG nach Hannover, wo zunächst der RSC Gifhorn als Gegner wartete. Stefan Boßy, Frank Fischer, Anke Liepelt und Patrick Beermann erwischten einen guten Start, nachdem in der Rückrunde auch die engen Partien zu Gunsten der Wolfsburger entschieden wurden, setzte man sich am Ende doch deutlich mit 6:2 durch. Danach musste man gegen den Gastgeber BC Queens Player ran. Dieses mal sollte das Glück am Ende beim Gastgeber liegen, die Wolfsburger mussten sich knapp mit 3:5 geschlagen geben und kämpfen weiter um den Klassenerhalt.

Ebenfalls einen guten Start erwischte die 5.Mannschaft in der Bezirksliga Süd. An heimischen Tischen hieß der erste Gegner BC Osterode 3. Ralf Netzer, Roland Ratz, Denis Bartels und Mike Hermann fegten die Osteroder vom Tisch und siegten ganz klar mit 7:1. Gegen PBSC Vienenburg 2 war dann bei den Wolfsburgern etwas die Luft raus und so musste man sich mit 3:5 geschlagen geben. Bester Spieler an diesem Tag war Netzer, der alle seine Spiele für sich entscheiden konnte.

Die 6.Mannschaft hatte an diesem Spieltag nur einen Gegner und zwar BC Queens Player 3. Dieses Spiel sollte so spannend verlaufen, wie es auch in der Tabelle der Kreisliga Nord vor dem Spieltag aussah. Dritter gegen vierter, beide Punktgleich und beide Mannschaften wollten den Anschluss an die Tabellenspitze halten. Rüdiger Zorn, Roland Hasenfuß, Martina Fischer und Herbert Witzke versuchten alles, es sollte aber nicht mehr als ein gerechtes Unentschieden werden und so trennten sich die beiden 4:4.

In ihrer ersten Saison ist die 7.Mannschaft weiter dabei Erfahrung und Spielpraxis zu sammeln. In der Kreisliga Süd mussten die Wolfsburger nach Göttingen. Maik Ludwig, Lars Ermoneit, Jens Herzog und Tim Hauck mussten sich dort den Tabellenführer ASC Göttingen 4 klar mit 1:7 geschlagen geben. Gegen den 1.BC Lauenförde 2 sollte es etwas besser laufen, was aber am Endergebnis 2:6 nichts änderte.


Netzer mit guter Leistung


PBSG 6 v.l.: Witzke, Fischer, Hasenfuß, Zorn

nach oben

01.02.2016

Giesecke neuer Bezirksmeister im 10.Ball

Bei den 10.Ball Bezirksmeisterschaften der Herren, die am Wochenende in Wolfsburg stattgefunden haben sind gleich 8 Wolfsburger an den Start gegangen. Lars Ermoneit, Adrian Reinecke und Maik Ludwig hatten etwas Pech mit der Auslosung und mussten sich bereits in der Vorrunde knapp geschlagen geben. Besser mit dem Heimvorteil lief es für die anderen, so schafften die übrigen Fünf den Sprung in die KO-Runde der letzten Acht. Für Denis Bartels und Gaetano Sanfilippo war da allerdings Schluss.

Im Halbfinale trafen dann die Wolfsburger Marco Caltabiano und Ronnie Giesecke aufeinander. Caltabiano startete deutlich besser ins Spiel und zog mit 4:0 in Führung, als ihm dann 1-2 Fehler passierten, war Giesecke sofort zu Stelle und drehte den Spielstand in eine 5:4 Führung. Beide Spieler spielten jetzt sehr konzentriert und agierten auf Augenhöhe. So ist es nicht verwunderlich, dass dieses Spiel denkbar knapp mit 7:6 für Giesecke endete. „Am Anfang dachte ich schon, dass ich gar keine Chance mehr bekomme. Umso glücklicher bin ich, dass es am Ende doch noch gereicht hat.“ sagt Giesecke.

Im zweiten Halbfinale setzte sich Ralph Steinberg sehr souverän durch und so kam es zu einem Wolfsburger Finale. Hier war es nun Giesecke, der deutlich besser ins Spiel startete und so Punkt für Punkt den Titel immer näher kam. Bei Steinberg, der jetzt auch noch viel Pech hatte, lief es gar nicht mehr. So musste er sich sehr deutlich mit 0:7 geschlagen geben. „Das war so ein Spiel, da habe ich nach dem 0:2 schon gemerkt, das kann ich heute nicht gewinnen“ so Steinberg. Für Giesecke ist es bereits der 2.Titel in dieser Saison und damit die direkte Qualifikation zur Landesmeisterschaft.

Zeitgleich fanden die 10.Ball Bezirksmeisterschaften der Senioren in Soltau statt. Dean Risinger, der den 3.Titel in Folge holen wollte, scheiterte sehr überraschend bereits in der Vorrunde. Ebenfalls in der Vorrunde mussten sich Frank Fischer, Rüdiger Zorn und Ronald Hasenfuß geschlagen geben. Mike Grützner gelang es als einziger bis ins Halbfinale, dort scheiterte er am stark aufspielenden Kai Burkhardt aus Hannover. Am Ende wurde es der dritte Platz und somit auch die direkte Qualifikation zur Landesmeisterschaft.


v.l.: Tomas Roth, Ronnie Giesecke, Ralph Steinberg


v.l.: Rolf Nahrgang, Kai Burkhardt, Mike Grützner

nach oben

19.01.2016

PBSG WOB 1 feiert erfolgreiches Wochenende

Pool Billard 2.Bundesliga

1. Mannschaft der PBSG Wolfsburg gewinnt zu Hause 6:2 gegen SV Motor Babelsberg und am folgenden Tag mit 7:1 in Babelsberg. Martin Poguntke gewinnt alle seine Sätze souverän.

Am Samstag empfing die erste Mannschaft der PBSG Wolfsburg an den eigenen Tischen zunächst den SV Motor Babelsberg. „Diesen Gegner darfst du nie unterschätzen, zumal der mehrfache Deutsche Meister Sascha Tege da mitspielt“ meint Dean Risinger, Kapitän der Wolfsburger. So gingen die Wolfsburger hoch konzentriert zur Sache und das sollte belohnt werden. In der Hinrunde setzte sich Philipp Schröder denkbar knapp im 14/1 mit 125:116 durch, auch Poguntke und Risinger hatten so ihre Mühe, konnten aber den dritten Satz für sich entscheiden. Nur Fitim Haradinaj unterlag im 9.Ball gegen Tege. In der Rückrunde verlief das Ganze dann deutlich klarer für die Wolfsburger, nur Risinger musste sich im 9.Ball knapp geschlagen geben. „Das Endergebnis 6:2 hört sich zwar deutlich an, aber bei der Hinrunde hätte es auch leicht andersrum ausgehen können“ berichtet Schröder.

Am Sonntag mussten die Wolfsburger dann nach Babelsberg und wollten natürlich auch da unbedingt 3 Punkte holen. „Keine leichte Aufgabe, Auswärts ist das immer schwerer“ sagt Haradinaj. Aber an diesem Tag waren alle Wolfsburger Topfit und Hochkonzentriert. Alle 4 Spieler gewannen ihr erstes Spiel sehr deutlich und so führte man bereits nach der Hinrunde mit 4:0. In der Rückrunde musste sich nur Schröder im 8.Ball geschlagen geben, alle anderen konnten ihre Leistung auf einem Top Niveau halten. Somit endete das Spiel mit 7:1 für Wolfsburg, die am nächsten Spieltag Auswärts zum Tabellenführer müssen. „Sollte dort auch gewonnen werden, dann wäre der Kampf um die Meisterschaft wieder richtig spannend“ berichtet Poguntke.


v.l.: P.Schröder, F.Haradinaj, D.Risinger, M.Poguntke

nach oben

zurück    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40     weiter