PBSG Wolfsburg e.V.
Sandkämper Str. 16
38442 Wolfsburg
Tel.:  0 53 62 - 50 70 17
pbsg@pbsg-wob.de

Impressum

http://www.arthur-queue.de/

zurück    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40     weiter

05.04.2016

Ausschreibung Vatertagsturnier


nach oben

22.03.2016

PBSG 7 startet mit Rückrunde Doppelsieg in die Rückrunde

Pool Billard Ligabetrieb

Zum Rückrundenauftakt musste die 7.Mannschaft der PBSG Wolfsburg am Wochenende nach Hildesheim. Mit einer starken Leistung starteten Adrian Reinecke, Jens Herzog, Maik Ludwig und Tim Hauck in den Spieltag. So konnten die favorisierten Hausherren VFV Hildesheim 4 mit 5:3 bezwungen werden. Anschließend stand allerdings noch der Tabellenzweite VFV Hildesheim 3 auf dem Plan. Alle Wolfsburger erwischten einen guten Tag, so stand es nach der Hinrunde bereits 3:1. In der Rückrunde setzten Sie noch einen drauf und gewannen alle ihre Spiele zum 7:1 Endstand. Beste Wolfsburger waren Herzog und Hauck, die alle ihre Spiele gewinnen konnten.

In der zweiten Bundesliga kam die 1.Mannschaft auf heimischen Tischen leider nur zu einem Punkt. Am Samstag war der PBC Schwerte 87 2 zu Gast, während Fitim Haradinaj beide seiner Spiele gewinnen konnte, blieb Philipp Schröder leider hinter seinen Erwartungen und musste sich in beiden Spielen geschlagen geben. So stand es am Ende leider nur 4:4. Am Sonntag war dann die BSG Osnabrück zu Gast. Die Wolfsburger erwischten ein ganz schlechten Start und so stand es nach der Hinrunde bereits 0:4. In der Rückrunde konnten Schröder und Haradinaj zwar noch ihre Spiele für sich entscheiden, das änderte aber nichts an der 2:6 Niederlage. „Am letztem Spieltag wollen wir den 3. Tabellenplatz sichern, damit wären wir sehr zufrieden“ meint der Kapitän Dean Risinger. Der letzte Spieltag findet am 07./08. Mai statt.


7.Mannschaft v.l.: Tim Hauck, Adrian Reinecke, Lars Ermoneit, Jens Herzog und Maik Ludwig

nach oben

09.03.2016

Seniorenmannschaften mit Topleistung

Pool Billard Seniorenstaffel

Beide Wolfsburger Seniorenmannschaften mit jeweils 2 Siegen am letzten Spieltag. Wolfsburg 1 schafft den Staffelsieg und ist somit für das Halbfinale der Seniorenbezirksmeisterschaft qualifiziert.

Bei Wolfsburg 1 fing der Spieltag gar nicht so gut an. Kurz vor der Abfahrt bekam der Mannschaftskapitän Ralph Steinberg die Nachricht, dass sein Stammspieler Frank Gust kurzfristig ausfällt. Ausgerechnet an dem Spieltag, wo es um alles ging. Denn nur die ersten beiden kommen weiter ins Halbfinale. So blieb nur die Hoffnung auf einen Ersatzspieler, der mit Dean Risinger gerade noch rechtzeitig gefunden werden konnte und los ging es nach Celle. Nach dem ganzen Stress ist es nicht verwunderlich, dass das erste Spiel gegen Snoobi Hannover mit 1:4 verloren ging. Die Jungs hatten ihre Hoffnung aber noch nicht verloren und konnten endlich ihre Leistung abrufen. So schafften Steinberg, Risinger und Uwe Powlikat das kaum noch geglaubte, besiegten die Triangel Soltau 2 mit 5:0 und die BC Queens Players 2 mit 5:0 und sicherten sich damit den Staffelsieg. Damit geht es am 16.04.2016 im Halbfinale gegen Triangel Soltau 1.

Bei Wolfsburg 2 ging es deutlich besser los, so schafften Jens Herzog, Rüdiger Zorn und Ronald Hasenfuß einen knappen 3:2 Sieg gegen Snoobi Hannover 2 und besiegten anschließend BDV Neustadt ebenfalls mit 3:2. Schlussendlich musste man sich zwar noch mit 0:5 gegen die Hausherren Triangel Soltau geschlagen geben, aber „das war eine ganz starke Mannschaftsleistung“ meinte Zorn nach dem Spieltag.

nach oben

29.02.2016

Risinger sichert sich den 3.Bezirksmeistertitel

Pool Billard Bezirksmeisterschaften

Bei den 14/1 Bezirksmeisterschaften der Senioren, sicherte sich Dean Risinger den 3. Meistertitel in dieser Saison. An heimischen Tischen setzte er sich souverän gegen die gesamte Konkurrenz durch und qualifiziert sich somit auch im 14/1 direkt für die Landesmeisterschaft.

Bei den Herren, die dieses Mal nach Hannover mussten, war das Los Pech auf der Seite der Wolfsburger. Alle 4 Herren, die im 14/1 antraten wurden zusammen in einer Gruppe ausgelost. So scheiterten Maik Ludwig und Adrian Reinecke bereits in der Vorrunde. Ronnie Giesecke verlor im Viertelfinale gegen den späteren Bezirksmeister Sascha Meister aus Soltau. Bester Wolfsburger wurde Ralph Steinberg, der immerhin Vierter wurde.

Die Damen und Ladies spielten in Braunschweig. Dort gewann Anke Liepelt, die bereits zweimal deutlich zurück lag, Martina Fischer wurde Dritte.


v.l.: Kai Burkhardt, Dean Risinger, Rolf Nahrgang

nach oben

zurück    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40     weiter