PBSG Wolfsburg e.V.
Sandkämper Str. 16
38442 Wolfsburg
Tel.:  0 53 62 - 50 70 17
pbsg@pbsg-wob.de

Impressum

http://www.arthur-queue.de/

zurück    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40     weiter

14.05.2016

Fotos vom Vaddadach Turnier

Hier

nach oben

25.04.2016

Durchwachsender Spieltag für die PBSG

Pool Billard Ligabetrieb

In der Oberliga musste die zweite Mannschaft der Pool-Billard-Sport-Gemeinschaft (PBSG) Wolfsburg an heimischen Tischen gegen BSG Osnabrück 3 und BF Bremen antreten. Im ersten Spiel kamen die Wolfsburger Ronnie Giesecke, Olaf Possiel, Mike Grützner und Ralph Steinberg sehr gut ins Spiel und gewannen souverän gegen Osnabrück mit 7:1. In der zweiten Partie sah das ganze schon etwas anders aus, es schlichen sich ein paar Konzentrationsfehler ein und das Glück lag eher auf der Seite der Bremer. So mussten die Wolfsburger sich schließlich mit 3:5 geschlagen geben. Der letzte Spieltag findet am 22.05. in Lohne statt, schon jetzt steht aber fest, dass der 4.Platz in der Oberliga den Wolfsburgern gehört. „Wir haben alle Spiele gegen die oberen 3 Mannschaften verloren und gegen die anderen alles gewonnen“ berichtet Giesecke, „da wäre auf jeden Fall mehr drin gewesen“.

In der Landesliga holte die vierte Mannschaft wichtige Punkte im Abstiegskampf. Anke Liepelt, Frank Fischer, Stefan Boßy und Giacomo Calandra gewannen gegen den Tabellenführer BC Celle mit 5:3 und gegen den Tabellenzweiten gelang den Wolfsburgern immerhin noch ein 4:4. „Damit haben die Wolfsburger eine gute Ausgangsposition für den letzten Spieltag, um den Klassenerhalt zu schaffen“ weiß Giesecke Pressewart der PBSG, „aber ein Punkt mehr als Göttingen ist dafür noch nötig!“

Die fünfte Mannschaft kam nicht über ein Unentschieden gegen 1.BC Lauenförde hinaus und steht damit im sicheren Mittelfeld.

Bei der sechsten Mannschaft ist die vorzeitige Entscheidung um die Meisterschaft bereits gefallen. So mussten die Wolfsburger sich mit 3:5 gegen den Tabellenführer geschlagen geben und können somit nur noch zweiter werden. Im zweiten Spiel gewannen die Wolfsburger gegen Snoobi Hannover 6 mit 5:3. Ersatzspieler Markus Werner konnte dabei alle seine Spiele für sich entscheiden.

Die siebte Mannschaft musste Ausfall bedingt leider zu dritt antreten und verlor gegen ASC Göttingen 5 mit 3:5. Im zweiten Spiel holten sie mit einem 4:4 gegen BC Osterode 4 immerhin einen Punkt.


Ronnie Giesecke, Pressewart der PBSG Wolfsburg

nach oben

18.04.2016

PBSG Senioren sind neuer Bezirksmeister

Pool Billard Senioren

Bei den Bezirksmeisterschaften der Senioren, die am Wochenende in Wolfsburg stattgefunden haben, setzte sich die Pool Billard Sport Gemeinschaft (PBSG) Wolfsburg im Halbfinale gegen PBSC Triangel Soltau und im Finale gegen BSC Harlingerode jeweils denkbar knapp mit 3:2 durch.

Im Halbfinale ging es gegen die Favoriten aus Soltau, da musste sich Ralph Steinberg klar mit 15:75 im 14/1 gegen Sascha Meister geschlagen geben, Uwe Powlikat konnte seine Chancen nicht nutzen und unterlag im 9.Ball mit 2:6. Nur Ronnie Giesecke hielt die Wolfsburger im Spiel und gewann sein 8.Ball mit 5:2 gegen Thorsten Walker. In der Rückrunde gewann Steinberg seine 8.Ball Partie deutlich mit 5:1. Jetzt kam es auf das Doppel Giesecke/Powlikat an, die zu diesem Zeitpunkt allerdings schon mit 1:3 hinten lagen. Die Konzentration und die Spannung waren in der Partie nicht mehr zu übertreffen, jetzt nutzten Giesecke/Powlikat auch jeden kleinen Fehler der Gäste aus und sicherten sich schließlich mit einem knappen 5:4 Erfolg den Finaleinzug.

Im Finale wartete bereits der BSC Harlingerode, die sich in ihrem Halbfinale klar mit 3:0 gegen BSG Hannover durchsetzten. Dieses Mal kamen die Wolfsburger besser ins Spiel, Steinberg gewann das 14/1 mit 75:48, Giesecke setzte sich im 8.Ball mit 5:2 durch, nur Powlikat verlor gegen ein stark auf spielenden Benjamin Wanous mit 1:6. Ein Spiel fehlte den Wolfsburgern jetzt noch zum Titel. In der Rückrunde musste Powlikat wieder gegen Wanous und musste sich dieses Mal sogar mit 0:5 geschlagen geben. So sollte die Entscheidung wieder erst im Doppel fallen. Giesecke/Steinberg ließen aber nichts anbrennen und setzten sich verdient mit 5:2 durch. Damit war der Titel Bezirksmeister perfekt und die direkte Qualifikation zur Landesmeisterschaft geschafft.


v.l.: Uwe Powlikat, Ronnie Giesecke und Ralph Steinberg

nach oben

12.04.2016

PBSG 6 erfolgreich

Pool Billard Ligabetrieb

Am vergangenen Wochenende musste die 6.Mannschaft der PBSG Wolfsburg an heimischen Tischen gegen Triangel Soltau 4 & RSC Gifhorn 2 antreten. Rüdiger Zorn, Ronald Hasenfuß, Martina Fischer und Herbert Witzke wollten dabei die Chance auf den Aufstieg nicht verspielen. Zunächst ging es gegen Soltau, die Gastgeber begannen sehr konzentriert und führten zur Halbzeit bereits mit 3:1. In der Rückrunde sahen die Gäste einen ähnlichen Verlauf und so lautete das Endergebnis 6:2 für die Wolfsburger. In der zweiten Partie gegen Gifhorn ging es mit der gleichen Aufstellung und der gleichen Leistung zum gleichen Ergebnis. Zweimal 6:2 bedeutet nicht nur 6 Punkte, sondern auch ein gesicherter dritter Platz und den Anschluss an die Tabellenspitze gehalten. Hasenfuß konnte an diesem Spieltag alle seine Spiele gewinnen.

In der Bezirksliga Süd musste die 5.Mannschaft beim PBC Oberharz antreten. In der Hinrunde hatten die Wolfsburger das Spiel fest im Griff und führten klar mit 3:1, in der Rückrunde sah das ganze schon etwas anders aus und jedes Spiel wurde erst knapp mit der letzten Partie entschieden. Am Ende hieß es zwar deutlich 6:2 für Wolfsburg, aber das hätte auch noch andersrum ausgehen können. Im zweiten Spiel ging es gegen ASC Göttingen 3. Bei dem Spiel kamen die Göttinger besser ins Spiel und führten nach der Hinrunde bereits mit 3:1. In der Rückrunde war das Spiel dann deutlich ausgeglichener und die Wolfsburger kämpften sich zurück ins Spiel. Am Ende sollte es keinen Sieger geben und das Spiel endete 4:4. Für Wolfsburg spielten: Ralf Netzer, Denis Bartels, Roland Ratz und Mike Hermann, wobei einzig Ratz ungeschlagen blieb.


v.l.: Herbert Witzke, Martina Fischer, Ronald Hasenfuß und Rüdiger Zorn

nach oben

zurück    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40     weiter