PBSG Wolfsburg e.V.
Sandkämper Str. 16
38442 Wolfsburg
Tel.:  0 53 62 - 50 70 17
pbsg@pbsg-wob.de

Impressum

http://www.arthur-queue.de/

zurück    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40     weiter

10.06.2011

Schröder ist Meister beim Spiel um die schwarze Acht

Am vergangenen Wochenende wurde die erste von vier Vereinsmeisterschaften der Pool-Billard-Sport-Gemeinschaft Wolfsburg (PBSG) ausgetragen.

Rund 30 Akteure gingen dabei ins Rennen, um Wolfsburgs besten Spieler in der Disziplin 8-Ball zu ermitteln. Durchsetzen konnten sich am Ende die "jungen Wilden" und so lautete das Finale Philipp Schröder gegen Björn Beyersdorf. Schröder war es dann schließlich, der die entscheidende "schwarze Acht" zum Titelgewinn versenken konnte. Den dritten Platz teilten sich Dean Risinger und Ralph Steinberg.

Am kommenden Montag folgt Teil zwei der Wettkämpfe mit der Spielvariante 9-Ball. Beginn ist um 12:00 Uhr im Clubheim der PBSG in Fallersleben, Sandkämper Straße 16.

nach oben

25.05.2011

Damen und Senioren fahren zur Landesmeisterschaft

Mit einem Doppelerfolg endete für die Pool-Billard-Sport-Gemeinschaft Wolfsburg (PBSG) der Mannschaftswettbewerb im Bezirk.
Nach dem letzten Spieltag der laufenden Saison steht das Damen-Team auf dem zweiten Platz der Liga und ist damit direkt für die Niedersachsenmeisterschaften qualifiziert. Für die Senioren-Mannschaft der PBSG reichte es für den dritten Platz der Tabelle und sie lösten damit das Ticket zu den Landesmeisterschaften.

nach oben

23.05.2011

Billard-Cracks können Abstieg nicht verhindern

Auch am letzten Spieltag der 3. Bundesliga reichte es für die Cracks der Pool-Billard-Sport-Gemeinschaft Wolfsburg (PBSG) nur für zwei Unentschieden! Dabei wären zwei Siege nötig gewesen, um den Klassenerhalt zu sichern. Doch die Aufgabe war von Beginn an keine einfache, denn mit den Gastgebern aus Bremen trafen Detlef Geeves, Olaf Possiel, Dean Risinger und Philipp Schröder auf eines der Teams, das sich noch berechtigte Hoffnung auf den Aufstieg machte. Am Ende lautete das Ergebnis 4:4, womit bereits zur Halbzeit des Spieltages klar war, dass die PBSG zukünftig nur noch viertklassig spielen wird und Bremen die höhere Klasse nicht mehr erreichen kann.

Im zweiten Match des Wochenendes trafen die Wolfsburger auf das Team PBV Queue Wandsbeck, welches sich ebenso noch in der Abstiegszone befand. Ein hart umkämpftes Unentschieden half am Ende den Hanseaten zum Klassenerhalt. Als Aufsteiger freute sich schließlich die Mannschaft vom 1.PBC Wedding, die lediglich einen Zähler Vorsprung auf die Verfolger aus Bremen hat.

"Das wenig überraschende Ende einer mehr als kuriosen Saison", so Teamchef Risinger, "war doch vor wenigen Spieltagen noch der Aufstieg in greifbarer Nähe!".

nach oben

18.04.2011

PBSG 3 holt den Titel in der Bezirksliga Nord

Mit nur einer Niederlage in der gesamten Saison konnten Lars Otto, Gaetano Sanfilippo, Michael Saballus und Hendrik Peter am letzten Spieltag den ersten Platz in der Bezirksliga halten und sind damit direkt in die Landesliga aufgestiegen. Die Entscheidung fiel erst am vergangenen Samstag, wo die dritte Mannschaft der Pool-Billard SG Wolfsburg zu Gast in Braunschweig auf den Zweitplatzierten aus Letter traf. Das Braunschweiger Team war nicht vollzählig und konnte somit nicht antreten. Auch aus Wolfsburger Sicht musste leider auf Michael Saballus verzichten werden - für ihn unterstützte Ronald Hasenfuß die Mannschaft.

Mit zwei Punkten Vorsprung ging die dritte Mannschaft in die Begegnung, somit wäre schon ein Unentschieden ausreichend für die Meisterschaft gewesen. Bereits in der Hinrunde war offensichtlich, dass es eine ganz enge Entscheidung geben würde. Sowohl Hendrik Peter als auch Lars Otto konnten ihre Partien gewinnen und ein 2:2 in der Hinrunde sichern. In der spannende Rückrunde sicherte erneut Lars Otto seine Partie deutlich mit 5:2 und brachte die Wolfsburger in Führung. Ronald Hasenfuß wiederrum hatte mit 1:4 das Nachsehen im 8-Ball und Letter konnte wieder gleich ziehen. Nun entschieden die letzten beiden verbleibenden Partien von Gaetano Sanfilippo im 14.1 und Hendrik Peter im 9-Ball diesen Spieltag. Sanfilippo konnte sich gegen einen der besten Spieler der Saison behaupten und gewann 75:69.

Dadurch war der 3. Mannschaft bereits die Meisterschaft sicher. Den Sieg auf der Queuespitze hatte währenddessen auch Hendrik Peter. Beim Stand von 5:5 entschied ein Foul auf die letzte Kugel die Partei aber doch zu Gunsten von Letter. Damit blieb es beim verdienten Unentschieden und alle Beteiligten haben jetzt Zeit sich auf eine sicher schwierige Saison in der Landesliga vorzubereiten.


Teamchef Hendrik Peter bei der

nach oben

zurück    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40     weiter